rüping.info
 

 

Dokumentation in agilen Projekten

Lösungsmuster für ein bedarfsgerechtes Vorgehen


 

dpunkt.verlag (2013)


1. Einleitung

2. Einstieg in ein agiles Vorgehen

3. Infrastruktur und Werkzeuge

4. Planung der Dokumentation

5. Auswahl der richtigen Inhalte

6. Gestaltung einzelner Dokumente

7. Umgang mit der Dokumentation

8. Zusammenfassung

Inhalt

Agile Methoden haben in den letzten Jahren in der IT-Praxis sehr an Bedeutung gewonnen. Sie stehen für ein geradliniges und pragmatisches Vorgehen im Projekt, das sich an tatsächlichen Erfordernissen orientiert und die Prozesse entsprechend anpasst. Insbesondere Scrum ist mittlerweile sehr populär und ist in vielen Entwicklungsprojekten erfolgreich eingesetzt worden.

Dokumentation wird von den agilen Methoden eher kritisch betrachtet. Insbesondere machen die agilen Methoden klar, dass Dokumentation nur eine von mehreren möglichen Formen des Wissensaustauschs im Team ist und sie die Kommunikation von Angesicht zu Angesicht nicht ersetzen kann.

Aber natürlich ist auch in agil durchgeführten Projekten Dokumentation nicht komplett überflüssig. Dieses Buch stellt ein bedarfsgerechtes Vorgehen in Form von Lösungsmustern (Patterns) vor. Es erklärt, welche Arten von Dokumentation auch in agilen Projekten ihre Berechtigung haben, wie die Dokumentation geplant werden kann, welche Werkzeuge sinnvoll sind und wie Dokumente gestaltet werden können.

Der Aufbau des Buchs orientiert sich am iterativen Vorgehen in agilen Projekten und spiegelt den Lebenszyklus von Dokumenten in einem agilen Kontext wieder. Eine Vielzahl von Beispielen vor allem aus Scrum-Projekten rundet das Buch ab.



Impressum: Dr. Andreas Rüping, Sodenkamp 21 A, 22337 Hamburg, Steuernummer 26/225/34412 (Finanzamt Hamburg-Nord), USt-Id DE235918641